Über Weizengras

Vitamine sind für den Stoffwechsel lebensnotwendige Substanzen, die der Mensch über die Nahrung zuführen muß. Ob Ihr Körper Vitamine und Mineralstoffe aus Lebensmitteln bekommt oder in Form von Tabletten, macht für Ihren Organismus einen großen Unterschied. In Nahrungsmitteln sind die Vitamine und Mineralstoffe kombiniert mit anderen Nährstoffen, die eine optimale Auswertung gewährleisten. Das ist bei synthetisch hergestellten Vitaminen und Mineralstoffe nicht der Fall. Im Weizengrassaft sind alle 13 Vitamine enthalten. Nachfolgend möchten wir euch mehr Informationen über Weizengras zur Verfügung stellen.

Über Weizengras

 

Dr. Earp Thomas vom Bloomfield Laboratorium in New Jersey analysierte Weizengrassaft und fand hunderte heilende Biostoffe.

  • Der Kalziumgehalt im Weizengrassaft ist fast so hoch wie in Milch
  • Weizengrassaft enthält fünfmal mehr Eisen als Spinat
  • Im Korn des Weizen lassen sich Vitamin C und Karotin nicht nachweisen, im Weizengrassaft jedoch mehr als reichlich
  • Die Vitamine der B–Gruppe, B1, B2, B3, B6 und das Blutbildungsvitamin B12, sind im Saft sechmal mehr vorhanden als im Korn
  • Das lebensnotwendige Vitamin B12, das man sonst fast nur  in Fleisch findet, befindet sich auch in vielen Keimsprossen des Weizengrases
  • Im Weizengrassaft ist zehnmal mehr Vitamin E enthalten als in Spinat oder Blattsalat
  • Frischer Weizengrassaft enthält alle Mineralstoffe der Weizenkörner – oftmals in höherer Konzentration als im Samen selbst
  • Die Weizenkeimsprosse besitzt 270 Prozent mehr Vitamin C als das Weizenkorn und 300 Prozent mehr Vitamin E
VitamineMineralstoffe & SpurenelementeAminosäuren
14,3 mg Provitamin A57 mg Eisen1,4 g Alanin
2,9 mg Vitamin B12 mg Jod1,1 g Arginin
20,3 mg Vitamin B23200 mg Kalium2,2 g Asparaginsäure
75,1 mg Vitamin B3514 mg Calcium0,2 g Cystein
12,9 mg Vitamin B650 mg Kobalt2,4 g Glutaminsäure
0,3 mg Vitamin B1257 mg Kupfer1,2 g Glycin
314 mg Vitamin C103 mg Magnesium0,5 g Histidin
28,6 mg Vitamin D10 mg Mangan0,9 g Isoleucin
31,4 mg Vitamin E29 mg Natrium1,6 g Leucin
1,1 mg Vitamin H 514 mg Phosphor0,8 g Lysin
80 mg Vitamin K200 mg Schwefel0,4 g Methionin
10,9 mg Folsäure1 mg Selen1,1 g Phenylalanin
24 mg Pantothensäure5 mg Zink0,9 g Prolin
75 weitere Mineralstoffe
und Spurenelemente
1,1 g Threonin
0,1 g Tryptophan
0,5 g Tyrosin
1,3 g Valin
Quelle: Dr. G.E.Earp-Thoma

100g Weizengras entspricht etwa 80 Milliliter.

Frisch gepresster Weizengrassaft

Weltweit wurden mit Grassaft zahlreiche positiven Erfahrungen gesammelt – sowohl von Anwendern und Ärzten als auch von Wissenschaftlern, was in Studien belegt werden konnte. Sie zeigen, dass der Alleskönner Grassaft bei sehr vielen Erkrankungen eine deutliche Linderung der Beschwerden bewirkt.

Dies sind zum Beispiel:

  • Allergien
  • Arthritis
  • Asthma
  • Blasenbeschwerden
  • Blutarmut (Anämie)
  • Bluthochdruck
  • Burn–out
  • Chronische Müdigkeit
  • Depressionen
  • Dickdarmentzündungen
  • Entgiftung
  • Erschöpfung
  • Fettsucht
  • Gelenkbeschwerden
  • Geschwüre
  • Gicht
  • Hautprobleme
  • Herzkrankheiten
  • Hirnleistungsstörungen
  • Konzentrationsschwäche
  • Krebs
  • Kreislaufprobleme
  • Leberschäden
  • Lungenerkrankungen
  • Magenschleimhautentzündungen
  • Migräne
  • Mundgeruch
  • Nasennebenhöhleninfekte
  • Ohrenerkrankungen
  • Pilzinfektionen
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Schlechte Wundheilung
  • Schwermetallvergiftungen
  • Übergewicht
  • Verdauungsstörungen
  • Verstopfung
  • Verwirrtheit
  • Zahnfleischprobleme

Grassaft schützt Herz und Blutgefäße

  • Senkt zu hohen Blutdruck
  • Verbessert die Fließeigenschaften des Blutes
  • Reguliert den Blutzuckerspiegel
  • Hält die Gefäßwände elastisch und gesund
  • Optimiert die Blutfettwerte
  • Stärkt die Leistungskraft des Herzens

Weitere Wirkungen von Grassaft

  • Aktiviert den Stoffwechsel
  • Beschleunigt die Wundheilung
  • Bessert Hautbeschwerden
  • Bringt neue Energie
  • Entgiftet und entschlackt
  • Entlastet die Leber
  • Fördert die Blutbildung
  • Hemmt und lindert Entzündungen
  • Wirkt antibakteriell
  • Macht basisch
  • Regeneriert
  • Regt den Kreislauf an
  • Reinigt das Blut
  • Reguliert das Säure–Basen-Gleichgewicht
  • Schützt vor freien Radikalen
  • Schützt vor Umweltgiften, indem er sie neutralisiert
  • Stäkt das Immunsystem
  • Stimuliert die Selbstheilungskräfte
  • Verbessert die Versorung mit Nährstoffen
  • Wirkt verjüngend
  • Vermindert das Schlafbedürfnis
  • Vitalisiert
  • Wirkt antidepressiv

Um sich an den Geschmack von Weizengrassaft zu gewöhnen, können Sie den Saft mit Quellwasser oder stillem Mineralwasser  verdünnen. Mischen Sie aber keinesfalls saure Zitrussäfte mit grünen Säften. Nehmen Sie stattdessen lieber Gemüsesäfte.